Die Bestattungsart wird nach den Wünschen des Verstorbenen, oder, wenn diese nicht
bekannt sind, durch seinen Verwandten festgelegt. 

Erd- oder Feuerbestattungen finden in der Regel auf den örtlichen Friedhöfen statt.

See- oder Waldbestattungen können nach der Einäscherung mit der Urne vorgenommen
werden.

Erdbestattung

Bei der Erdbestattung findet in der Regel eine Trauerfeier mit anschließender Beisetzung 
des Sarges statt. Selten werden Trauerfeiern in der Kirche mit Fahrt zum Grab oder die
Beisetzung ohne Feier mit Rede am Grab abgehalten. 

Feuerbestattung

Die Trauerfeier kann vor der Einäscherung mit dem Sarg in der Trauerhalle stattfinden.
Die Urne wird dann bei einem zweiten Termin beigesetzt.

Es ist ebenfalls möglich, die Trauerfeier mit der Urne auszuführen, die direkt anschließend 
zur ausgewählten Grabstätte gebracht wird.

Selbstverständlich können Sie die Urne auch in aller Stille ohne Trauerfeier beisetzen
lassen. 

Die Seebestattung

Eine Beisetzung auf See setzt immer die vorherige Einäscherung voraus. 

Es gibt in der Nord- und Ostsee, dem Atlantik und dem Mittelmeer speziell ausgewiesene
Seegebiete für die Urnenbeisetzung, die nach seemännischen Bräuchen außerhalb der
Dreimeilenzone stattfindet.     

Bestattung im Friedwald /Ruheforst /Baumgrabstätten

Auch diese Art der letzten Ruhe setzt eine Einäscherung voraus, damit die Urne auf dem
gewählten Platz beigesetzt werden kann. 

Wir beraten Sie im persönlichen Gespräch gerne näher über die möglichen Bestattungs- 
und Grabarten.